Biographie

Die gebürtige Polin sammelte ihre ersten Erfahrungen in den Sparten Tanz, Schauspiel und Gesang im Alter von 13 Jahren bei Musical and Dance in Wuppertal. 

Dieses fördernde Unternehmen für junge Künstler hat sich unter der Leitung von Kristopher Zech zum renommierten Tanzhaus Wuppertal entwickelt, das den nationalen alljährlichen Tanzwettbewerb Bergischer Löwe veranstaltet, bei dem Eva seid 2014 Jury Mitglied ist.

Schon während ihrer Schul- und Studienzeit war sie bei den Wuppertaler Bühnen in verschiedenen Produktionen, u.a. bei Orpheus in der Unterwelt, My Fair Lady und Cabaret zu sehen.

Vor der Kamera stand sie erstmals für einen Kurzfilm des deutschen Filmförderbundes als weibliche Hauptrolle Pop und spielte die Edith Mohle im Theaterstück Herr Kolpert.

Sie studierte an der Folkwang Hochschule in Essen und  an der Abraxas Musical Akademie in München.

Nach ihrem Abschluss war sie in Schuhbecks Teatro in München als Solistin zu sehen und spielte in Sunset Boulevard am Stadttheater Pforzheim.

Ihr choreographisches Debüt gab sie in der Musicalproduktion Drei Haselnüsse für Aschenbrödel von a.gonTheaterMünchen. Im gleichnamigen Stück war sie deutschlandweit in der Rolle der Königin und Prinzipalin auf Tournee.

In ihrem aktuellen Wohnort München brachte sie 2014 in Eigenproduktion das kabarettistischen Zwei-Mann Theaterstück Parole_73 – Zwei Helden. Ein Ziel. Kein Plan.(Ein Stück von Alex Liegl und Martin Pölcher) unter der Regie von Ruth Claire Lederle auf die Bühne und spielt die Rolle des Herrn Slazzek. Mit diesem Herzensprojekt geht sie immer wieder auf Gastauftritte.

Erstmals in der Schweiz spielte sie am Theater Basel unter der Regie von Tom Ryser die Rolle der Iris Kelly in Fame und freute sich über die wiederholte Zusammenarbeit im Stück The Fairy Queen am Theater Lübeck, wo sie die Rolle der Hermia übernahm. 

In der selben Spielzeit war Eva in Cabaret, als eine der Two Ladies/Kit Kat Girls am Theater Heidelberg zu sehen und spielte die Rolle der Ida in Die Fledermaus an der Bayerischen Staatsoper

Als Choreografin arbeitete sie in den zwei Produktionen des Komödienstadel vom Bayerischen Rundfunk Göttinnen weißblau und Odel verpflichtet , die im November 2016 und im Oktober 2018 ausgestrahlt wurden.

Eva war 2016 in Sunset Boulevard bei den Schlossfestspielen Ettlingen und mit Evita, einer Produktion der Schauspielbühnen in Stuttgart zu erleben und spielte im Frühjahr eine der Cagellen in La Cage Aux Tolles in der Comödie Fürth.

Im Sommer 2017 spielte sie erneut bei den Schlossfestspielen Ettlingen die Rolle der Columbia in der Rocky Horror Show.

2018 choreografierte sie die Stücke Krabat (Schauspiel mit Musik), Schneekönigin (Musical) und Monsieur Claude (Schauspiel) für a.gon Theaterproduktionen. Aktuell ist sie im Stück Rain Man (Regie: Christian Nickel) im Kammertheater Karlsruhe und bald an der Komödie am Bayerischen Hof in München zusehen und wird zum Ende des Jahres in der Comödie Fürth bei der Wiederaufnahme des Stückes Ein Käfig voller Narren zu sehen sein.

 

Referenzen
  • Bayerische Staatsoper
  • Theater Basel
  • Theater Lübeck
  • Theater Heidelberg
  • Theater Pforzheim
  • Theater Basel
  • Schlossfestspiele Ettlingen
  • A.gon Theaterproduktionen
  • Konzertdirektion Landgraf
  • Comödie Fürth
  • Kammertheater Karlsruhe
  • Bayerischer Rundfunk

 

Eva arbeitete u.a. mit

Malou Airaudo, Alan Brooks, Lillien Stillwell, Tom Ryser, Johannes Wieland, Tim Zimmermann, Christian Nickel

Profil
  • Größe 175 cm
  • Augenfarbe blau
  • Haarefarbe blond
  • Konfektion 36/38
  • Wohnort München
  • Wohnmöglichkeiten Berlin I Köln I Stuttgart
  • Sprachen Deutsch, Polnisch, Englisch
  • Stimmfach Mezzo 
  • Tanz Modern, Jazz, Ballett, Flamenco, Stepp
Download Vita

PORTFOLIO

Learn More
Schauspiel

go to portfolio

Learn More
Choreographie

go to portfolio

Learn More
Mannequin
https://www.instagram.com/evaonearth/
Back to Top